Open-Air-Kino für die Gemeinde Neufahrn

Einrichtung eines Open-Air-Kinos zur Erweiterung des kulturellen Angebots in der Gemeinde Neufahrn. Unter Umständen könnten Filmvorführungen auch coronakonform durchgeführt werden; aber auch für die Zeit nach Corona ist eine gute Annahme durch die Neufahrner*innen zu erwarten. Dann könnte langfristig das Open-Air-Kino aus dem Kulturetat bestritten werden. Eine Kooperation mit dem örtlichen Kino sollte ebenso angestrebt werden wie Kooperationen mit örtlichen Firmen als Sponsoren oder Vereinen (analog des Open-Air-Kinos in der Gemeinde Hallbergmoos). Während der Corona-Pandemie könnte eine Open-Air-Kino auch dazu beitragen das örtliche Kino zu unterstützen. Um von den Erfahrungen aus Hallbergmoos zu profitieren wäre eine Kontaktaufnahme mit der Nachbargemeinde erstrebenswert – qualifizierte Veranstaltungstechniker im Bereich audiovisueller Events sind z.B. die Firma zweiB GmbH aus München.

Ort:
Volksfestplatz Neufahrn oder andere geeignete Flächen

Kostenschätzung:
Kostenschätzung 15.000,- €

Anmerkung:
Bei guter Auslastung entsteht die Reduktion der Gesamtkosten durch Erlös aus Eintrittsgeldern.

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. FSRICHTER

    Ein Open-Air Kino würde die Attraktivität von Neufahrn enorm steigern. Je nach Bebauung könnte man dort auch andere Open-Air Veranstaltungen abhalten. Also, so ein Kino wäre sehr toll!

    1. G.S.

      Ein Open-Air Kino wäre wirklich großartig! Ich denke auch, dass es in der Gemeinde sehr gut ankommt und auch die Attraktivität von Neufahrn steigern würde. Die Idee, dass man dort auch andere Open-Air Formate veranstalten könnte, ist doch genial! 😃👏🏻

    2. Chris

      Das sehe ich genauso, es ist eine tolle Idee und würde die Lebensqualität in Neufahrn verbessern.

  2. SKNeufahrn

    Für ein Open-Air-Kino bräuchte es ein Lärmschutzkonzept bzw. einen Platz, bei dem keine Anwohner nicht gestört werden. Ich finde die Lärmbelastung des Volksfests schon teilweise grenzwertig. Dann noch ein Open-Air-Kino? Ich weiß nicht.
    Vor vielen Jahren gab’s schon einmal ein Kino an der Bahnhofstraße. Ich glaube, das hat wieder geschlossen, weil es sich nicht getragen hat. Hatte im Gegensatz zum heutigen Kinopalast auch kaum Parkplätze zu bieten.
    Parkraum müsste aber ausreichend vorhanden sein, da so eine Location sicherlich auch Besucher aus dem Umland anziehen würde.

    1. Vroni

      Sicherlich Sachen, auf die man achten muss! Dafür werden sich Lösungen finden lassen. Wegen den Parkplätzen: man kann eine Anfahrt mit den Öffentlichen oder dem Fahrrad anregen und unterstützen (z.b. mit Ermäßigungen auf Eintritt oder Popcorn).

      Ich würde mich sehr über ein Kino freuen! Das im Gewerbegebiet ist für mich autolose Person recht schwer zu erreichen.

  3. fgerschler

    Ich hab früher in Hallbergmoos gewohnt und dort die ersten Jahre des Open-Air-Kinos miterlebt. Wir waren oft dort, haben es aber liebevoll „Mückenkino“ getauft, da es neben einem kleinen Gewässer lag und in den Abendstunden die Mücken eine echte Plage waren. 😀 Das ließ sich aber mit entsprechendem Mückenschutz in den Griff bekommen.

    Tatsächlich war die Auslastung, je nach Film, eher mittel. Das Wetter ist leider auch im Sommer sehr heikel und viele Besucher sind bei unklarer Wetterlage eher weg geblieben.

    Vielleicht könnte man ja in Kooperation mit Hallbergmoos ein gemeinsames Programm machen und dafür je Ort weniger Filme zeigen – dann sind pro Film vielleicht auch mehr Besucher da.

Kommentare sind geschlossen.