Mobiler Gemeinde-Holzbackofen für Neufahrn

Neufahrner Gemeindemitglieder bauen gemeinsam einen mobilen Holzbackofen unter Federführung der Gemeinde für die Gemeinde! Hierbei arbeiten Bürger, Handwerk und Gemeinde Hand in Hand. Wie schön ein mobiler Holzbackofen werden kann, zeigt das Beispiel der Hallenberger Oldtimerfreunde (https://www.wp.de/staedte/altkreis-brilon/oldtimerfreunde- hallenberg-bauen-mobiles-backhaus-id10908990.html). Interessierte Neufahrner Bürger erarbeiten mit der Gemeinde Ideen zur Umsetzung des Projektes. Zur Realisierung werden aus Handwerk und Gewerbe Partner aus Neufahrn gewonnen. Auf einem lastenfähigem Fahrgestell wird z. B. mit Kamin- und Ofenbauer, Schlosser, Maurer, Schreiner, Spengler, Elektriker, Landwirt, Ingenieur, Bäcker und jeder weiteren wertvollen Fachkraft ein mobiler Holzbackofen als Unikat erstellt. Einsatzorte: Backtage in allen Gemeindeteilen, VHS-Backkurse, Schaubacken Kita/Schule, Bürgerfest, Adventstandl

Ort:
Gesamtes Gemeindegebiet

Kostenschätzung:
Kostenschätzung 10.000,- €

Anmerkung:
Die Voraussetzung ist die Gründung eines Vereins. Wo das Backhaus untergestellt werden kann, muss geklärt werden.

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. rel

    Vorschlag kommt jetzt schon zum dritten Mal. M.E. reine Privatsache und sollte auch so gelöst werden -> Vereinsgründung!

  2. SKNeufahrn

    Sehe ich genauso. Hier liegt keine Aufgabe für die Gemeinde vor, sondern gehört in den Bereich Vereine und Interessengemeinschaften.

  3. fgerschler

    Total schöne Idee und ich würde mich bei einem Verein auch beteiligen. Gehört aber nicht in den Bürgerhaushalt. Die Gemeinde hat genug anderes zu tun. 😉

Kommentare sind geschlossen.