Insektenhotels

Beschaffung und Aufstellung von 2-3 Insektenhotels XXL. Zweck: Unterschlupf und Nisthilfe für Nützlinge wie Wildbienen, Florfliegen,Marienkäfer, Ohrwürmer, Schlupfwespen, etc. und Schmetterlinge. Nutzen: Gegen Schädlinge wie Läuse und Milben. Arterhaltung. Bestäubung von Pflanzen in Wiesen und an Bäumen. Unterricht und Lehre mit Beobachtung für Kindergärten und Schulen

Ort:
z. B. Grünflächen hinter ev. Kirche Ende Lutherweg – Ende Nelkenweg. Gelände und Zuweg zum Galgenbachweiher, Mühlseeareal

Kostenschätzung:
bei 3 x 500,- €

 

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. lilo

    Insektenhotel Gelände Galgenbachweiher: In der Kleingartenanlage (von April bis Oktober tagsüber für alle zugänglich) stehen bereits einige Insektenhotels.

  2. SKNeufahrn

    In Neufahrn gibt es noch viele Anwesen mit ausreichend Gartenflächen. Ich denke, da gibt es genügend Einwohner, die solche Insektenhotels in verschiedenen Größen aufgestellt haben. Außerdem glaube ich, dass Insekten in der Umgebung von Neufahrn ausreichend Unterschlupf finden.

  3. Netti

    Unnötig, genauso wie diese hässlich ungepflegten Randstreifen! Einfach mal mehr Obstbäume pflanzen, dann hat nicht nur die Biene was davon…

  4. Vroni

    Wenn ein Insektenhotel angeschafft wird, bitte auf korrekte Verarbeitung achten. Man sieht z.B. oft in Stirnholz gebohrte Löcher. Das ist falsch! Das mögen die Insekten nicht. Bitte vorher informieren, was ein gutes Insektenhotel ausmacht.

  5. hibbif

    Es kann gar nicht genug Unterstützung für unsere Insekten geben. Und die „hässlichen Randstreifen“ sind mit Bedacht angesäte Blühstreifen für Insekten. Und die Obstbäume würden sinnlos in der Gegend herumstehen, wenn wir nicht die Insekten haben, die wir zur Bestäubung brauchen.

Kommentare sind geschlossen.